Reglement

Das VRM TEAM A.S.D. organisiert in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Malcesine, Avio und Brentonico die erste Ausgabe des MALCESINE BALDO TRAIL – 50 km ULTRA Trailrunning im Rahmen des Fidal National Calendar.

Programm – Zeitplan

Treffpunkt am Samstag, 21. Mai 2022, um 6.00 Uhr am Seeufer Paina

Start um 7.30 Uhr

Die Strecke

Das Rennen findet überwiegend auf Schotterstraßen auf etwa 50 km mit einem Höhenunterschied von 3355 Metern statt.

Teilnahmebedingungen

In base a quanto previsto dalle “Norme per l’Organizzazione delle Manifestazioni Non Stadia” emanate dalla FIDAL, possono partecipare atleti tesserati in Italia limitatamente alle persone da 20 anni in poi (millesimo d’età) in possesso di uno dei seguenti requisiti

  • Atleti tesserati per il 2022 per società affiliate alla FIDAL
  • Atleti italiani e stranieri in possesso di Runcard (valevole come assicurazione sportiva e permesso a competere) e Atleti tesserati per un Ente di Promozione Sportiva (Sez. Atletica), in possesso di Runcard-EPS e Runcard Trail, limitatamente alle persone da 20 anni in possesso di un certificato medico di idoneità agonistica specifica per l’atletica leggera, in corso di validità, che dovrà essere obbligatoriamente consegnato, anche digitalmente, alle società organizzatrici di ciascuna manifestazione.
  • Atleti italiani/stranieri non tesserati in Italia in possesso di tessera di club affiliati a Federazioni Estere di Atletica Leggera riconosciute dalla World Athletics. All’atto dell’iscrizione dovranno in alternativa presentare l’autocertificazione di possesso della tessera riconosciuta dalla World Athletics. L’autocertificazione andrà poi, comunque, firmata in originale al momento del ritiro del pettorale.

Le attuali normative sanitarie richiedono anche la presentazione del Green Pass Base valido al momento della gara.

Anmeldung

Anmeldungen sind vom 20. Januar bis zum 15. Mai 2022 möglich und können online über endu.net eingereicht werden.

Die Anmeldung gilt als wirksam und bestätigt, wenn alle im Anmeldeformular geforderten Angaben korrekt angegeben wurden, die Zahlung erfolgt ist und von der Organisation bestätigt und akzeptiert wurde.

Anmeldegebühren

Die Anmeldegebühren sind wie folgt gestaffelt:

  • vom 20. Januar bis 20. Februar – 40,00 €
  • vom 21. Februar bis 20. März – 45,00 €
  • vom 21. März bis 20. April – 55,00 €
  • vom 21. April bis 15. Mai – 65,00 €

Die Anmeldegebühr beinhaltet:

  • Startpaket mit Sponsoren-Gadgets
  • Zeitmessung
  • Finisher-Medaille
  • Finisher-Diplom zum Herunterladen
  • RCT-Versicherung mit Deckung bei Rennunfällen
  • Von der CRI bereitgestellter medizinischer Plan
  • Möglicher Rücktransport im Falle einer Verletzung
  • Organisations und Unterstützungsleistungen, wie in diesem Reglement beschrieben
Rückerstattung Anmeldegebühren

Die Teilnahmegebühr wird in keinem Fall zurückerstattet.
Es ist möglich, die eigene, bereits gekaufte Startnummer bis zum 10.05.2022 zu übertragen.
In diesem Fall muss der übernehmende Teilnehmer die Gebühren für das Sekretariat und die Differenz zwischen der vom Abtretenden gezahlten Gebühr und der zum Zeitpunkt des Änderungsantrags geltenden Gebühr zahlen.

Absage der Veranstaltung aus Gesundheitsschutzgründen

Sollte die Veranstaltung am 21. Mai 2022 nicht stattfinden können, sieht die Organisation eine kostenlose Übertragung auf die Ausgabe 2023 vor.

Teilnahme an der Veranstaltung

Umweltschutz

Teilnahme an der Kampagne „Ich werfe meinen Abfall nicht weg“.

Die Athleten sind verpflichtet, sich umweltfreundlich zu verhalten und insbesondere Müll zu vermeiden, sowohl in der Nähe der Verpflegungsstellen als auch entlang der gesamten Strecke.

Startnummernausgabe

Die Startnummer kann in Malcesine, im Sekretariat der Veranstaltung, gegen Vorlage des Bestätigungsschreibens und eines Lichtbildausweises abgeholt werden:

  • Freitag, 20. Mai von 11:00 bis 20:00 Uhr (für Teilnehmer aller Distanzen)
  • Samstag, 21. Mai von 5:30 bis 7:00 Uhr (für 24K und 50K Teilnehmer) und von 14:00 bis 19:00 Uhr (für 16K Teilnehmer)
  • Sonntag, 22. Mai von 7:30 bis 9:00 Uhr (für 16K Teilnehmer)

Bei der Abholung der Startnummern ist die gültige grüne Covid-19-Zertifizierung vorzulegen und die ausgefüllte und unterschriebene Eigenerklärung von Covid-19 sowie die unterschriebene Haftungserklärung abzugeben.

Die Zeiten und Orte der Startnummernausgabe können sich ändern und werden im aktualisierten Veranstaltungsprogramm auf dieser Website veröffentlicht.

Startnummer

Die Startnummer wird in fortlaufender Reihenfolge vergeben.

Die Startnummer hat eine andere Farbe, um auf die Renndistanz hinzuweisen.

Die Startnummer muss auf der Brust getragen werden und während des gesamten Rennens vollständig sichtbar sein. Sie muss über der Kleidung angebracht werden und darf unter keinen Umständen an anderer Stelle befestigt werden, ansonsten wird der Athlet disqualifiziert.
Der Chip ist auf der Startnummer angebracht und darf nicht entfernt werden.

Treffpunkt

Vor dem Start muss jeder Läufer die Eingangsschleuse zur geschlossenen Startzone passieren.

Die Teilnehmer werden, falls erforderlich, nach den vom Organisationskomitee festgelegten Kriterien in Startgruppen eingeteilt.

Die Teilnehmer werden, falls erforderlich, nach den vom Organisationskomitee festgelegten Kriterien in Startgruppen eingeteilt.
Während jeder Phase (von der Besprechung über die Wartezeit bis zum Eintritt in den Startbereich) ist ein Abstand von mindestens 1 Meter zu den anderen Teilnehmern einzuhalten und es ist IMMER eine FFP2-Maske zu tragen, die Nase und Mund bedeckt. Die Maske darf erst 500 m nach dem Start abgenommen werden und muss nach dem Zieleinlauf wieder aufgesetzt werden.

DERZEIT GIBT ES KEINE UMKLEIDERÄUME ODER DUSCHEN.

EIN ABHOL- UND LIEFERSERVICE FÜR TASCHEN MIT PERSÖNLICHER KLEIDUNG WIRD ANGEBOTEN

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Der Zugang zu den Startbereichen ist nur mit Maske und nach Überprüfung des Green Pass möglich.

Streckenverpflegung

 

Die Verpflegungsstellen werden mit Trinkwasser und Einwegprodukten versorgt.
An den Verpflegungsstellen stehen keine Plastikbecher zur Verfügung, die Läuferinnen und Läufer müssen sich selbst ein Glas oder einen anderen geeigneten Behälter zum Trinken mitbringen.

Zielverpflegung

 

Nach der Ankunft wird ein Beutel mit Wasser und fester Nahrung ausgehändigt.

Laufregeln

 

Mit der Anmeldung verpflichtet sich der Läufer, das gesamte unten aufgeführte obligatorische Material während des gesamten Rennens bei sich zu tragen, da er sonst disqualifiziert wird. Das obligatorische Material kann bei der Startnummernausgabe, am Start und/oder an verschiedenen Stellen auf der Strecke und im Ziel kontrolliert werden.

Obligatorische Ausrüstung für alle Rennen:

  • FFP2-Maske (NICHT ersetzbar durch Bandanas, Halswärmer usw.), die vom Vorstart bis zu den ersten 500 Metern des Rennens, von der Ziellinie bis zum Verlassen des Zielbereichs und an jeder Verpflegungsstelle zu tragen ist
  • Persönliches Glas mit einem Fassungsvermögen von mindestens 150 cl (wenn die Wasserflasche einen großen Deckel hat, gilt sie als Glas): BEI DEN VERPFLEGUNGSSTELLEN STEHEN KEINE GLÄSER ZUR VERFÜGUNG

Die Wettkämpfe finden auf Selbstversorgungsbasis statt, d.h. auf den Streckenabschnitten zwischen den verschiedenen Versorgungsstationen entlang der Strecke muss jeder Athlet für seine eigene Kleidung, Kommunikation, Wasser und Nahrungsergänzung sorgen.

Obligatorisches Material:

  • Thermotuch
  • Pfeife
  • Mobiltelefon
  • Ausreichender Wasservorrat (mindestens 1 Liter)

Maximale Zeit und Zeitlimits

 

Die maximale Zeit für den 50-km-Lauf beträgt 12 Stunden.

Es gibt einen oder mehrere Zwischenzeitkontrollpunkte, die je nach der Gesamtdistanz und den logistischen Eigenschaften der Strecke festgelegt werden. Athleten, die den Kontrollpunkt nicht innerhalb des Zeitlimits passieren, werden als aus dem Rennen ausgeschieden betrachtet und vom Organisationskomitee zurück zum Start-/Zielpunkt gebracht.

Der Teilnehmer, der vom Rennen ausgeschieden ist und trotzdem weiterläuft, übernimmt die volle Verantwortung für die sich daraus ergebenden Konsequenzen.

In caso di cattive condizioni meteorologiche e/o per ragioni di sicurezza, Bei schlechten Wetterbedingungen und/oder aus Sicherheitsgründen behält sich die Organisation das Recht vor, das laufende Rennen zu unterbrechen, den Start zu verschieben, die Strecke zu ändern, die Zeitlimits zu ändern oder das Rennen ohne Vorankündigung abzusagen.

Abbrüche und Rückgaben

 

Im Falle eines Abbruchs des Rennens auf der Strecke ist der Teilnehmer verpflichtet, seinen Abbruch an der nächstgelegenen Kontrollstelle mitzuteilen, indem er sich als ausgeschieden meldet.

Die Organisation kümmert sich um den Rücktransport der Läufer von der Kontrollstelle zum Ziel, auch mit Hilfe der Monte Baldo Seilbahn.

Die Rückführung der ausgestiegenen Athleten außerhalb der Kontrollstellen ist nicht garantiert, es sei denn sie sind verletzt.

Es wird ein „Besen-Dienst“ eingerichtet, der dem letzten Teilnehmer auf der Strecke folgt, um denjenigen zu helfen, die ausgeschieden sind, und um zu vermeiden, dass Verletzungen unbehandelt bleiben.

Sicherheit und medizinische Versorgung

Krankenwagen, Zivilschutz und Ärzte werden vor Ort sein.

Die Hilfsstellen sollen allen Personen, die sich in Gefahr befinden, mit eigenen Mitteln oder durch beauftragte Organisationen Hilfe leisten.

Die medizinischen Betreuer sind befugt, Läufer, die für unfähig befunden werden, das Rennen fortzusetzen, zu stoppen.

Die Rettungskräfte sind befugt, jeden Läufer, der sich in Gefahr befindet, mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zu evakuieren.

Ein Läufer, der sich an einen Arzt oder Retter wendet, unterwirft sich de facto deren Autorität und verpflichtet sich, deren Entscheidungen zu respektieren.

Zeitnehmung

 

Die Zeitmessung erfolgt mittels eines Chips, der an der persönlichen Startnummer befestigt ist.

Das verantwortliche Unternehmen ist OTC srl
Die Zeitmessung erfolgt in Echtzeit, d. h. es wird die Zeit erfasst, in der der Teilnehmer nach dem Überqueren der Startlinie die Ziellinie erreicht, unabhängig von der Startzeit.

Ranglisten und Preise

 

Alle Teilnehmer erhalten einen Chip in ihrer Startnummer.

Der Zeitmessungsdienst wird die allgemeine Klassifizierung für Männer und Frauen erstellen.

Die Ranglisten werden auf der Website endu.net veröffentlicht.

Nach dem Zieleinlauf erhält jeder Läufer eine „Finisher“-Medaille.

Es werden keine Ergebnisausdrucke aufgehängt.

Siegerehrung

 

Die Preisverleihung für alle Wettbewerbe findet am Sonntag, den 21. Mai um 18.00 Uhr statt.

Die Preise werden so bald wie möglich bekannt gegeben.

Disqualifikationen

Die Wettbewerbsjury kann einen Teilnehmer bei einem schweren Verstoß gegen die Regeln disqualifizieren.

Änderungen der Strecke oder der Zeitlimits – Absage des Rennens

Die Organisation behält sich das Recht vor, die Route oder den Standort der Rettungs- und Verpflegungsstationen jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Bei ungünstigen Wetterbedingungen oder aus anderen Gründen, auf die die Organisatoren keinen Einfluss haben und die die Sicherheit der Teilnehmer gefährden, kann der Start verschoben oder abgesagt, die Strecke geändert oder verkürzt und das Rennen an jedem beliebigen Punkt der Strecke abgebrochen werden. Diese Änderungen werden von der Jury nach Anhörung der Sicherheits- und Ärzteteams beschlossen. Eine Änderung, Aussetzung oder Annullierung des Rennens berechtigt nicht zur Rückerstattung des Startgeldes.

Sicherheit und medizinische Versorgung

Die Organisatoren schließen eine Haftpflichtversicherung für die Dauer der Veranstaltung ab.

Die Teilnahme erfolgt unter der vollen Verantwortung der Läufer, die im Falle von Schäden oder weiteren Folgen, die sich aus dem Rennen ergeben können, auf jegliche Regression gegenüber den Veranstaltern verzichten.

Bei der Anmeldung muss der Läufer eine Haftungsverzichtserklärung unterschreiben.

Der Läufer erklärt sich damit einverstanden, sich nicht anzumelden und teilzunehmen, wenn er medizinisch nicht fit ist und vor allem nicht sportlich vorbereitet ist.

Bildrechte

Mit der Anmeldung ermächtigen die Teilnehmer die Organisation, unentgeltlich und ohne zeitliche oder territoriale Begrenzung Fotos und bewegte Bilder von ihnen während ihrer Teilnahme an dem Rennen zu verwenden.

Aktualisierungen und letzte Hinweise

Das Organisationskomitee behält sich das Recht vor, dieses Reglement jederzeit aus Gründen, die es für eine bessere Organisation des Rennens für angebracht hält, zu ändern, nachdem die FIDAL davon in Kenntnis gesetzt und deren Zustimmung eingeholt wurde.

Für alles, was in diesem Reglement nicht vorgesehen ist, gelten die technischen Vorschriften der FIDAL und der G.G.G..

Alle Änderungen von Leistungen, Orten und Zeiten werden den angemeldeten Sportlern ordnungsgemäß mitgeteilt oder auf der Website malcesinebaldotrail.run veröffentlicht.

Darüber hinaus werden die Unterlagen mit den wichtigsten Informationen für die Teilnahme am Rennen von der Organisation zusammen mit der Startnummer zugestellt.

Die Organisation verpflichtet sich, alle Aktualisierungen der Strecke und der Rennbedingungen auf der Website https://malcesinebaldotrail.run im Bereich „News“ zu veröffentlichen.

Organisatorische Angaben

Organisationskomitee

VRM TEAM ASD, Circ. P. Maroncelli 7e 37123 Verona, Info@veronamarathonteam.it

Rennleiter

Claudio Arduini claudio@veronamarathonteam.it

Streckenbeauftragter

Nicola Dal Grande travel@veronamarathonteam.it

Verantwortlich für die Kontrollen

Michele Simoncelli michele@veronamarathonteam.it

Sanitätdienst

Andrea Malacchini salute@criverona.it

Sekreteriat und Anmeldungen

Costanza Perali Info@veronamarathonteam.it